Ökostrom
Die Energieversorgung der Menschheit stellt sich immer problematischer dar: Die knapper werdenden fossilen Brennstoffe sorgen bereits für Krieg (Irak), Erdgas wird mehr und mehr zu einer weltpolitischen Waffe und die mit dem Atomstrom zusammen hängenden Gefahren werden bestenfalls verdrängt, behoben sind sie aber nicht. Bevölkerungsreiche Staaten wie China und Indien erhöhen den globalen Bedarf an Energie massiv; Projekte wie der Jangtse-Staudamm zur Energiegewinnung können leicht zu einem ökologischen Desaster ungeahnten Ausmaßes führen. Einen Ausweg aus der sich anbahnenden Krise könnte so genannter Ökostrom bieten.

Unter Ökostrom versteht man elektrische Energie, die sich produzieren Lässt, ohne dabei unkalkulierbare Risiken einzugehen oder die Umwelt über Gebühr zu belasten oder gar Naturreservate zu vernichten. Vorwiegend genutzt werden hierbei die Wind- und die Solarenergie (sogenannter Solarstrom) ; für die Zukunft erhofft man sich eine erhöhte Energiegewinnung aus der Nutzung der Erdwärme etwa an Vulkanschloten (Geothermie) sowie durch Biogas und Biomasse. Auch Kleinwasserkraftwerke, die die Energie kleiner Gewässer nutzen, ohne diese begradigen und denaturieren zu müssen, sollen in ländlichen Gebieten zur Energieversorgung beitragen. Auf verschiedenen internationalen Konferenzen haben sich die führenden Staaten der Welt und zuletzt auch die USA auf verbindliche Werte geeinigt, die den Anteil an Ökostrom an der gesamten Energiegewinnung regeln sollen. Die jüngste Finanzkrise lässt verschiedene Staaten von diesen Vereinbarungen allerdings bereits wieder abrücken.

Da es nicht möglich erscheint, den immer höher werdenden Energiebedarf der Bevölkerung in kurzer Zeit über solch alternative Energien zu decken, gelten auch Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen und große Wasserkraftwerke als ökologisch vertretbare Übergangslösungen und werden als Ökostrom von diversen Anbietern vermarktet. Ein dicht besiedeltes, nicht sehr windiges und nicht sehr sonnendurchflutetes Land wie die Bundesrepublik Deutschland wäre allerdings auch bei einem vollständigen Umstieg auf Ökostrom immer noch stark von Energieimporten abhängig, was den Befürwortern der Atomenergie immer neue Argumente liefert.

Bookmark and Share